Dobermann Tagebuch

Meine Erlebnisse mit Max

Dobermann & andere Hunde

Hundefasching

Am 7. Februar 2013 von webmaster geschrieben
Keine Kommentare · Allgemein

Die letzten Wochen standen bei uns im Zeichen des Faschings. Es geht zwar jetzt erst richtig los mit allen Feiern und Sitzungen, doch ganz ehrlich: Die Vorbereitungen sind eigentlich das Wichtigste.

Eh das passende Kostüm gefunden ist, das dauert. Bei Kindern ungefähr nochmal solange. Auf der Suche nach den besten Kostümen, die auch entsprechende Wettbewerbe als Sieger verlassen, suchten wir nach Anregungen in diversen Geschäften. Und was entdeckt man? Kostüme für Hunde! Wow! Was es nicht alles gibt.

Kurz war ich geneigt, mir Max in einem Marienkäferkostüm vorzustellen. Gedankenverloren wühlte ich in einem der Geschäfte in den Verkleidungsangeboten für Hunde. Abgesehen davon, dass alle vorhandenen Stücke nur für Hunde in der Größe eines Mopses gedacht sind, frage ich mich wie Fasching mit dem Hund abläuft? Wann genau trägt der Hund denn sein Kostüm? Ist es gedacht, dass ich im Partnerlook mit meinem Hund zum Umzug gehe?

Nun stelle ich mir den Rosenmontagszug mit Hund folgendermaßen vor: Mein Hund, wohlgemerkt in Größe eines Mopses, denn größere Kostüme für Hunde wie Max sind ja kaum aufzutreiben, begleitet mich inmitten von Hunderten von Menschen. In seiner Kopfhöhe sieht er nur Beine und Füße, wird getreten und ab und an prasselt ein Kamelle-Regen auf ihn herab. Und weil das nicht angsteinflößend genug ist, gibt es noch ohrenbetäubenden Lärm, Musik und Geräusche aus unzähligen Quellen. Und zu allem Überfluss ist der kleine Kerl dann noch in ein Marienkäfer-Kostüm gehüllt, mit einem Kopfschmuck, der die Ohren drückt und überhaupt gar nicht Hunde-like ist. Aber dafür gibt es wohl von jedem Dritten, der den Hund tritt, ein „Oh, wie niedlich“-Getätschel als kleine Wiedergutmachung. Nun stelle ich mir vor wie k.o. der kleine Kerl am Ende des Umzugs ist…

In meinem Kopf gewinnt die Vorstellung Gestalt, dass ich zu Hause ein Marienkäfer-Kostüm für Max nähe, das er dann in der Faschingswoche auf seinen Spaziergängen im Wald trägt. Schnell schüttele ich den Gedanken beiseite. Er sähe bestimmt nicht süß aus! Süß ist es wohl eben doch nur, wenn ein Mops versucht ein Marienkäfer zu sein. Und nun weiß ich auch, warum es Hundekostüme nur in kleinen Größen gibt. Dobermänner als Marienkäfer – dieser Gedanke ist einfach nur lächerlich!

Tags:

0 Kommentare bis jetzt ↓

Es gibt bis jetzt noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar